A8: Mit 2 Promille in die Leitplanke gekracht

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bergen - Nach einer Faschingsparty setzte sich eine junge Österreicherin ins Auto: Mit knapp 2 Promille krachte sie in die Leitplanke und schleuderte quer über die Autobahn! **Neue Infos**

Pressemeldung der Polizei: Nach Faschingsfeier alkoholisiert Unfall verursacht

Am 31. Januar, gegen 6.05 Uhr, befuhr eine 25-jährige Österreicherin mit ihrem BMW die A8 in Richtung Salzburg, da sie sich auf der Heimreise von einer Faschingsveranstaltung in Kufstein befand.

Kurz vor der Tank- und Rastanlage Hochfelln-Süd prallte sie mit dem Fahrzeug alleinbeteiligt gegen den Anpralldämpfer an der Einfahrt zur Tankstelle, überschlug sich und kam auf dem linken Fahrstreifen zum Liegen.

Der Grund für das Fehlverhalten der jungen Dame war an der Unfallstelle schnell ermittelt, da sie eine erhebliche Alkoholfahne aufwies und der durchgeführte Atemalkoholtest einen Wert nahe der zwei Promille erbrachte.

Die Verkäuferin muss einen großen Schutzengel mit im Gepäck gehabt haben, da sie, laut ersten Erkenntnissen, keine schwereren Verletzungen erlitten hatte.

Sie wurde zur Behandlung mit einem Rettungswagen in das Klinikum Traunstein verbracht, wo sie sich unter anderem auch einer Blutentnahme, aufgrund der starken Alkoholisierung, unterziehen musste.

Zur Absicherung und Räumung der Unfallstelle waren die zuständige Autobahnmeisterei aus Siegsdorf sowie die Freiwillige Feuerwehr aus Grabenstätt vor Ort. Der verunfallte BMW wurde durch einen Abschleppdienst aus Siegsdorf geborgen.

Der entstandene Sachschaden am Pkw und an den Schutzeinrichtungen der Autobahn beläuft sich auf ca. 30.000 Euro.

Für den Zeitraum der Unfallaufnahme war die Autobahn in diesem Bereich nur einspurig befahrbar.

Die junge Mutter erwartet ein Strafverfahren aufgrund Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol, indem sie mit einem längeren Entzug der Fahrerlaubnis rechnen muss.

Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Erstmeldung:

Zu einem Unfall kam es am frühen Samstagmorgen, 31. Januar, auf der A8 auf Höhe der Raststätte Hochfelln Süd. Eine Österreicherin war mit ihrem BMW in Fahrtrichtung Salzburg unterwegs, als sie aus bisher ungeklärter Ursache gegen die Leitplanke der Autobahnausfahrt prallte, zurück auf die Autobahn schleuderte und schließlich auf der linken Spur der A8 zum Liegen kam.

Nach unbestätigten Informationen soll die Österreicherin zum Unfallzeitpunkt alkoholisiert gewesen sein. Sie kam mit dem Rettungswagen ins Klinikum nach Traunstein.

Die Feuerwehr Grabenstätt war zur Bergung des Fahrzeugs und Reinigen der Fahrbahn vor Ort.

Unfall auf der A8: Auto prallt in Leitplanke

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser