Wohnmobil stürzt in Bergwald

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Berchtesgaden - Das hätte auch ganz anders ausgehen können, als ein 60-Jähriger die Kontrolle über sein Wohnmobil verlor. Das Gefährt stürzte in einen Wald.

Ein 60-jähriger Mann und sein Sohn (28) waren am Donnerstag gegen 16.45 Uhr auf der Obersalzbergstraße talwärts Richtung Berchtesgaden unterwegs, als sie mit ihrem Wohnmobil schwer verunglückten. Der Lenker hatte die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war an einem sehr steilen Stück der Bergstraße (in einer Linkskurve) nach rechst von der Fahrbahn abgekommen und anschließend mit dem Wohnmobil in den angrenzenden Bergwald gestürzt. Das Fahrzeug wurde nach einigen Metern - auf der Beifahrerseite liegend - von Bäumen gehalten. Die Insassen wurden dabei unbestimmten Grades verletzt und waren zunächst nicht fähig, sich selbst zu befreien.

22 Einsatzkräfte der Feuerwehr Berchtesgaden eilten sofort zur Einsatzstelle und konnten rasch Entwarnung geben, das Fahrzeug drohte nicht weiter abzustürzen und die Insassen waren beide ansprechbar. Nachdem sie die Insassen über Leitern aus dem Fahrzeug befreit hatten, wurden sie dem Rettungsdienst übergeben, der nach notärztlicher Versorgung beide ins Krankenhaus brachte.

Wohnmobil stürzt in Wald

Das Wohnmobil hatte sich derart zwischen den Bäumen verkeilt, dass sich die anschließende Bergung des Fahrzeuges als extrem schwer erwies. Erst nach über ein eineinhalb Stunden gelang es, das Gefährt zu bergen. Die Straße war rund drei Stunden total gesperrt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Pressemeldung Aktivnews

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser