In Zapfendorf ist jetzt schon auf

In Bayern beginnt die Freibadsaison

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Zapfendorf - Am Anfang der Woche hat es noch geschneit - nun öffnet im oberfränkischen Zapfendorf schon eines der ersten Freibäder in Bayern.

An diesem Samstag, 11. April, geht es los. Das Wetter verheißt Frühlingstemperaturen mit deutlich über 15 Grad, aber hin und wieder auch etwas Regen. Aber vom Wetterbericht machen die Zapfendorfer ihren Saisonstart sowieso nicht abhängig: „Unsere Gäste wurden auch bei Schnee kommen“, sagte Schwimmmeister Frank Gohlisch der Deutschen Presse-Agentur.

Möglich macht die frühe Öffnung das Heizsystem des Freibades: Das Wasser im Becken wird durch die Abwärme einer großen Molkerei in Zapfendorf auf etwa 30 Grad aufgeheizt. Deshalb kann die Kommune ihr Freibad jedes Jahr schon Anfang bis Mitte April öffnen - und auch erst wieder Ende Oktober schließen. „Unsere Saison ist ungewöhnlich lang“, sagte Gohlisch.

Die meisten anderen Freibäder in Bayern folgen erst im Mai. Eine Ausnahme ist unter anderem aber auch Ingolstadt. Hier steht das 50-Meter-Sportbecken im Freibad von Samstag an den Schwimmern zur Verfügung. Und im oberbayerischen Burghausen beginnt die Saison im Wöhrsee-Bad am Sonntag (12. April). Das noch kühle Wasser dort dürfte allerdings zunächst nur die Eisschwimmer erfreuen - am Donnerstag lag die Wassertemperatur im See bei gerade einmal 9,2 Grad. Für die ersten mutigen Schwimmer am Sonntag stehen deshalb zum Aufwärmen Badezuber bereit, wie die Stadt mitteilte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser