Schleierfahnder stoppen 31-jährigen Albaner bei Bad Feilnbach

24.000 Cannabissamen in Schuhen entdeckt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Feilnbach - Auf der Nacht zum Dienstag stoppten die bayerischen Schleierfahnder, ein Auto mit holländische Kennzeichen und entdecken insgesamt 24.000 Cannabissamen. Die der 31-jährige Albaner in seinen Schuhen versteckt hatte.

Montagnacht kurz vor Mitternacht auf der Autobahn A8 bei Bad Feilnbach. Die bayerischen Schleierfahnder der PI Fahndung Rosenheim stoppten einen Pkw, mit holländischem Ausfuhrkennzeichen . Sowohl der 31-jährige Fahrer mit albanischem Pass wie auch sein frisch zugelassener Pkw wurden einer eingehenden Kontrolle unterzogen.

In zahlreichen Gepäckstücken wurden die Polizisten fündig. Insgesamt 24.000 Cannabissamen, versteckt in Schuhen, geholt und sichergestellt. Der Albaner gab an, dass ihm die betroffenen Schuhe nicht gehören und nur aus Gefälligkeit für Bekannte in sein Heimatland Albanien mitgenommen habe. Von den Cannabissamen mit einem Gesamtgewicht von über 400 Gramm will er nichts gewusst haben. Die Betäubungsmittel im Verkaufswert von rund 50.000 Euro wurden sichergestellt, der Albaner festgenommen und wegen Schmuggels von Rauschgift zur Anzeige gebracht.

Albanien gilt als Hauptanbaugebiet für Cannabis in Europa. Die in abgelegenen Bergregionen illegal angebauten Cannabisfelder versorgen mit ihrer Ernte an Haschisch und Marihuana Gesamteuropa. Der erzielte Marktwert geht in die Milliarden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Fahndung Rosenheim

Quelle: mangfall24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser