Spaziergänger finden Leiche im Stadtteil Riem

Asylbewerberin (30) in München erstochen aufgefunden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

München - Spaziergänger haben am Samstag die Leiche einer Frau in einem Waldstück hinter einer Sportanlage im Münchner Stadtteil Riem gefunden. Die Kripo ermittelt. 

Nach ersten Informationen handelt es sich bei der Toten um eine 30-jährige Syrerin. Die Frau wurde ermordet. 

Die Asylbeweberin lebte mit ihren drei Kindern in einer Unterkunft in Eisenhüttenstadt (Brandenburg). Ihr dringend tatverdächtiger Ehemann (36), von dem sie getrennt lebte, ist jedoch zusammen mit einem weiteren Buben (7) in einem Münchner Asylbewerberheim gemeldet. 

Das Heim befindet sich etwa zwei Kilometer entfernt vom Leichenfundort. Gegenüber der Polizei macht der Ehemann bislang keine Aussagen zu dem Mordvorwurf. 

Das Paar hatte sich auf der gemeinsamen Flucht in der Türkei getrennt. Hintergrund waren offenbar Streitigkeiten über die Erziehung der Kinder.  

Lesen Sie hier mehr über den Fall bei unseren Kollegen von tz.de.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser