Die Täter hatten es nur auf Bargeld abgesehen 

Einbruch in Therme Bad Aibling: 57.000 Euro Schaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Aibling - Am Sonntagmorgen sind drei bislang unbekannte Männer in die Therme Bad Aibling eingebrochen. Sie entwendeten rund 17.000 Euro aus den Kassenautomaten. Die Polizei bittet um Hinweise. 

In den frühen Morgenstunden des Sonntags begaben sich nach ersten Erkenntnissen drei männliche Personen auf das Gelände der Therme Bad Aibling. Eine Tür im Bereich eines Außenbeckens sowie weitere Innentüren wurden aufgebrochen

Zielstrebig begaben sich die Täter im weitläufigen Gebäude zum Eingangsbereich mit den Kassenautomaten. Brachial wurden drei Automaten aufgebrochen. Die Täter hatten es offensichtlich nur auf Geldscheine abgesehen; das Münzgeld wurde zurückgelassen. 

Die Beute beträgt knapp 17.000 Euro. Der angerichtete Sachschaden an den Automaten, den Türen und am Gebäude beträgt rund 40.000 Euro. Die Täter hatten zur Sicherung einer etwaigen Flucht eine weitere Tür im Eingangsbereich aufgehebelt, durch diese haben sie den Tatort verlassen. 

Verdächtige Personen bereits zuvor gesichtet 

Nach Alarmauslösung fuhren mehrere Streifenfahrzeuge den Tatort an. Die Durchsuchung der Therme verlief jedoch negativ; die Täter hatten bereits das Weitegesucht

Kurz nach Mitternacht wurde die Polizei darüber verständigt, dass mehrere Personen im Bereich der Therme festgestellt wurden, welche sich verdächtig verhielten. Eine Absuche der Therme und der Umgebung führte jedoch nicht zum Aufgriff der verdächtigen Personen. 

Die Polizeiinspektion Bad Aibling bittet nun unter Tel. 08061/90730 um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer hat am Sonntag, zwischen 0.30 Uhr 5 Uhr, auffällige Feststellungen zu Personen oder Fahrzeugen im Bereich der Therme Bad Aibling gemacht?

Presemeldung Polizeiinspektion Bad Aibling

Quelle: mangfall24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser